Puzzle

Neben dem klassischen Puzzle bieten Kinderpuzzle Lernspaß in allen Formen, Farben und Motive. Besonders beliebt: Lagenpuzzle zum Kennenlernen des Körpers oder der Natur. Oder für die Kleinsten: Stehpuzzle, Sortier-, Steck- und Fühlpuzzle.

8,95 €
UVP: 10,50 € Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Auf Lager
8,95 €
UVP: 11,50 € Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Auf Lager
8,95 €
UVP: 11,50 € Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Auf Lager
8,95 €
UVP: 10,50 € Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Auf Lager
Seite

Puzzle sind ein spannender Zeitvertreib für Jung und Alt

Kinder müssen sich nicht nur körperlich austoben, sondern auch das Gehirn braucht seinen Anreiz um sich weiter zu entwickeln. Beim Puzzeln werden die unterschiedlichsten Bereiche angesprochen und positiv verändert. Feinmotorik und kognitive Fähigkeiten werden spielerisch geschult und die Konzentration gefordert. Gleichzeitig ist Puzzeln Entspannung pur, da es Puls, Blutdruck und Atem-Frequenz sinken lässt. Puzzeln stärkt den Willen und schafft Mut für neue Herausforderungen. Probiert es doch einfach mal aus! Puzzeln ist mehr als Spiel oder Hobby. Es macht einfach glücklich und zufrieden.

Welches Puzzle wird für welches Alter empfohlen?

Theoretisch kann mit dem Puzzeln begonnen werden, sobald dein Kind in der Lage ist zu greifen und die Dinge hin und her zu wenden. Kann es dabei auch schon Farben und Formen unterscheiden, kann es los gehen. Den Einstieg im Kleinkindbereich findet man mit den sogenannten Greifpuzzlen. Wenige, aber gut erkennbare Puzzleteile mit Griff, die schnell zu einem farbenfrohen Bild zusammengesetzt werden können. Hier werden die Feinmotorik und der Sinn für Farben und Formen geschärft. Die Konzentration der Kleinkinder ist noch nicht sonderlich ausgeprägt, daher solltest du dein Kind beim Puzzeln auf jeden Fall unterstützen. Je nach Entwicklungsstand kann dann der Schwierigkeitsgrad des Puzzles erhöht werden. Ab einem Alter von 4 Jahren haben Kinder im Regelfall bereits schon so viel Erfahrung gesammelt, dass ein Puzzle mit 24 Teilen kein größeres Problem mehr darstellt. Jedes Kind entwickelt eigene Strategien um das Gesamtbild in seiner Form zusammen zu setzen. Puzzelt dein Kind gerne, kannst du es mit mehr Puzzleteilen immer wieder vor neue Herausforderungen stellen.

Warum ist puzzeln so wichtig für die Entwicklung?

Beim Puzzeln werden Feinmotorik, Auge-Hand-Koordination, Konzentration und Geduld angesprochen und gefördert. Ganz spielerisch wird hier gelernt Probleme durch Strategie und Struktur zu lösen. Wiederholung stärkt das Form- sowie Farbengedächtnis und besonders das Kurzzeitgedächtnis wird trainiert. Puzzeln hält fit, macht glücklich und am Ende wird man mit einem tollen Ergebnis belohnt. Besonders das Potenzial für die Wortschatz- und Sprachentwicklung von Puzzlen wird häufig unterschätzt. Jedes Puzzle zeigt diverse Motive und kleine Dinge, die entdeckt und erklärt werden können. Am Beispiel des beleduc Entdeckerpuzzles Garten: „Auf dem Gartentor sitzt ein Hahn. Eine Katze läuft gerade durch das Tor hinter einem gelb-roten Ball hinterher.“

Die unendliche Vielfalt

Im Bereich der Puzzle gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Die unterschiedlichsten Formen und Motive regen immer wieder an, ein neues Puzzleabenteuer zu beginnen. Puzzle sind besonders bei schlechtem Wetter der optimale Zeitvertreib. Kennst du übrigens das größte Puzzle der Welt? Es besteht aus 54.000 Teilen, wiegt 30 kg und ist mehr als 8 m lang. Verrückt oder? Dieses Puzzle bieten wir in unserem Online-Shop leider nicht an, aber wie wäre es mit dem beleduc XXL Lernpuzzle „Mein Tag“? Hier kannst du mit deinem Kind spielerisch die Uhrzeit und den Tagesablauf erlernen. Die 48 extra großen Holzteile, eine Uhr und ein Holzständer zeigen die tägliche Routine und vertraute Abläufe der Kinder. Die beigelegte Anleitung erklärt, gibt zusätzliche Tipps sowie ein Lied und passende Fragestellungen. Die handliche Box mit Griff verstaut alle Puzzleteile und Anleitung, wenn man damit fertig ist.