Klebstoff

Bastelkleber ist der Kleber für Kinder. Hier findest du zusätzlich: Klebestifte, Heißkleber, dopppelseitiges Klebeband, Öko-Bastelkleber auf Stärke-Basis und Spezialkleber.

2,45 €
0.036 kg | 68,06 €/kg
Auf Lager
24,95 €
UVP: 29,40 € Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
0.432 kg | 57,75 €/kg
Auf Lager
2,29 €
0.1 l | 22,90 €/l
Auf Lager
9,99 €
1 l | 9,99 €/l
Auf Lager
9,99 €
6 Stück | 1,67 €/Stück
Auf Lager
47,45 €
UVP: 53,25 € Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
2.97 l | 15,98 €/l
Auf Lager
Seite

Kinder profitieren vom Basteln in vielerlei Hinsicht

Kinder lassen beim Basteln ihrer Kreativität freien Lauf und dabei gibt es kein Richtig oder Falsch. Durch das freie Erschaffen werden das Selbstbewusstsein deines Kindes und die Feinmotorik spielerisch gestärkt. Zusätzlich fördert Basteln noch eine Vielzahl von Fähigkeiten wie Fingerfertigkeit, Konzentration und auch Kommunikation. Dein Kind kann auf spielerische Weise Unterschiede zwischen Formen und Materialien kennenlernen. Gemeinsames Basteln in der Familie oder im Kindergarten fördert zudem soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit.

Verschiedene Klebstoffe und ihre Funktion

Kleben ist beim Basteln essentiell und kann auf viele verschiedene Weisen angewandt werden. Passend dazu gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Klebstoffen: Flüssiger Bastelkleber, Alleskleber, Klebestifte, Heißkleber, Klebeband und Spezialkleber für diverse Materialien. Basis für die meisten Klebearbeiten ist ein Alleskleber. Diesen gibt es in Form von Klebestiften, in Tuben oder Flaschen. Der Alleskleber reicht aus, um eine Vielzahl an Bastelideen umzusetzen und bereitet Kindern eine große Freude, denn Kinder lieben es zu basteln und kreativ zu sein. Gerade im Kindergarten wird viel mit flüssigem Bastelkleber gearbeitet, da er leicht zu verarbeiten ist und Papier zuverlässig klebt. Bei anderen Materialien helfen aber eher Klebestift und Heißkleber. Für manche Materialien ist jedoch ein Spezialkleber nötig, um diese schnell und zuverlässig zu verkleben: Zum Beispiel der Moosgummikleber oder Kleber für Schmucksteine von folia. Achte bitte beim Einsatz von Spezialklebern darauf, dass dein Kind damit nicht alleine arbeitet, denn manche Kleber enthalten Lösungsmittel oder andere Stoffe, die bei Verschlucken oder unsachgemäßer Anwendung zu Schäden von Haut und Schleimhäuten führen. Jeder kennt bestimmt, dass nach dem Kleben mit Sekundenkleber plötzlich die Finger zusammenkleben. Da sollte man bei Kindern besonders aufpassen. Auch der Einsatz von Heißkleber sollte nie unbeaufsichtigt stattfinden, da es hier zu Verbrennungen kommen kann.

Was eignet sich besser? Flüssigkleber oder Klebestift?

Kinder basteln mit viel Freude und Materialien, die einfach zur Verfügung stehen. Mit Klebestiften lassen sich wunderbar Papier und Karton großflächig bearbeiten und mit unterschiedlich viel Kleber bestreichen, falten und wieder bestreichen, ohne dass der Klebstoff wieder herausläuft. Auch in der Schule sind sie beliebt, da sie einfach transportiert und eingesetzt werden können. Flüssigkleber kann zum Beispiel gut für punktuelles Arbeiten eingesetzt werden. Gerade bei individuellem Förderbedarf kann man Klebepunkte setzen lassen und trainiert so die Feinmotorik, indem man auf die Punkte Materialien gezielt und akkurat aufsetzen lässt. Eigentlich ist es nur wichtig den Basteltrieb deines Kindes zu unterstützen, egal was für ein Kleber später bevorzugt wird, denn Kinder lieben es kreativ zu sein. Habt ihr euch aber ein spezielles Projekt vorgenommen, dann sollte ihr natürlich schon auf die passende Klebstoffart achten.

Der Collall Bastelkleber wird zum Multi-Talent!

Der Bastelkleber von Collall ermöglicht dir die unterschiedlichsten Bastelmöglichkeiten. Zaubere bunte Fensterbilder, farbenfrohe Collagen, coole 3D-Bilder und -Figuren. Normalerweise ist der Collal Bastelkleber weiß und trocknet farblos auf. Mischt du aber etwas Malfarbe unter, erhältst du einen tollen farbigen Kleber, der sich super zur Erstellung von Collagen eignet und mit dem du farbige Akzente auf deinen mitgebrachten Lieblingstücken setzen kannst. Mit etwas Glitzer gemischt funkelt dann alles auch noch und deine Erinnerungsstücke werden glänzen. Auf diese Verarbeitungsart kannst du auch tolle Fensterbilder entstehen lassen, die immer wieder abgezogen werden können. Übrigens eine tolle Idee für Kindergeburtstage! Auch feiner Sand lässt sich wunderbar untermischen und schafft eine ganz spezielle Struktur, die auf die unterschiedlichsten Oberflächen aufgebracht werden kann. Gibst du eine größerer Menge Sand oder auch Sägemehl zum Kleber, kannst du das Gemisch zum Formen von 3D-Objekten nutzen, die nach dem Trockenen ganz einfach bemalt und beklebt werden können. Der Collall Bastelkleber ist ein wahres Multitalent!

Gut zu wissen: Warum bleibt Kleber nicht in der Tube kleben?

Viele Klebstoffarten sind flüssig und werden in Flaschen aufbewahrt. Aber warum klebt der Kleber eigentlich nicht in der Flasche oder Tube fest? Ganz einfach: erst in Verbindung mit Luft beginnt der Klebstoff auszuhärten. Das enthaltene Lösungsmittel oder die Feuchtigkeit des Klebers beginnen an der Luft zu verdunsten und so entsteht durch Trocknen und Aushärten eine Verbindung zwischen den gewünschten zu verklebenden Materialien. Die Flasche ist luftdicht verschlossen - so bleibt der Kleber flüssig.